Der OG Dorsten 23 angeschlossen ist eine Abteilung für die Freunde des Agilitysports.

Was ist Agility eigentlich?

agility01Diese Hundesportart wurde 1977 in England als Pausenattraktion während der Crufts Dog Show (eine der größten Hundeausstellungen der Welt) aufgeführt. 1988 wurde Agility erstmals im deutschsprachigen Raum als neue Hundesportart akzeptiert. Agility (zu deutsch: Behändigkeit, Gewandtheit) ist ein Freizeitsport für Hund und Mensch, in dessen Mittelpunkt ein Hindernisparcour steht, der zu überwinden ist.

 

Für wen ist Agility geeignet?

Agility ist für jedermann (-frau) geeignet, wenn man ein wenig sportliches Vergnügen mit dem Hund haben möchte. Alter, Rasse und Größe ist sowohl beim Hund, als auch beim Herrchen bzw. Frauchen völlig egal. Wichtig ist nur, dass der Hund völlig gesund ist, d.h. keine Gelenk-, Wirbelsäulen- und Herzerkrankungen hat. Wenn Ihr Hund in dieser Hinsicht in Ordnung ist und nicht den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen soll, dann sollten Sie mit dem Agility-Training beginnen.

 

Wie kann man Agility lernen?

Ist Ihr Hund ein Energiebündel? Liebt er Spiele? Kann er die wichtigsten Hörzeichen wie Sitz, Platz, Fuß und Bleib? Na dann los. Wenn Sie Hunde beim Agility sehen möchten, kommen Sie zu unseren Übungsstunden und informieren Sie sich bei unserem Agilityteam .

Petra + Fiona

 

Ein kleines Gruppenfoto

Agility Dorsten - Ein kleines Gruppenfoto

 

Agilitybeauftragte :

voll_okay

Agilitybeauftragter Paul Nothelle

Agilitybeauftragte Sandra Steinkühler

Paul Nothelle

Sandra Steinkühler

agility-wippe